Den Coaching Blog abonnieren

feed-image ZPK Moser Coaching Blog

18. November 2020

Wenn die „Deadline” zur No-Go-Area wird

Unbewusste Einflussfaktoren im Projekt
shield 2854067 640

Wir schreiben das Jahr 2002 und ich werde als Projekt-Coach bei einer großen schweizerischen IT-Beratungsgesellschaft in ein Projekt bei einem unserer damaligen Kunden entsandt. Nach der Begrüßung und Vorstellung ist einer der ersten Sätze, die ich von Seiten des Projektleiters höre: „Die Deadline für das Projekt ist der 31.8.” Und er fügt hinzu, dass das Projekt dann unbedingt fertig sein muss, da man es sonst nicht auf der Messe Mitte September vorstellen kann. Beim Wort Deadline sehe ich ihm an, dass das bei ihm sehr negative Gefühle auslöst. Wenn aber etwas negative Gefühle auslöst, versuchen wir es zu  vermeiden, was in diesem Fall allerdings  höchst kontraproduktiv war.

Weiterlesen

1. Oktober 2020

Wie gut sind meine Kompetenzen als Trainer?

competence
GRETA

Als ich im Frühjahr die Anfrage erhielt, ob ich als Pilotteilnehmer an dem Forschungs- und Entwicklungsprojekt GRETA teilnehmen wollte, war da zunächst ein großes Fragezeichen.

Also habe ich mich auf der Projekt-Website umgesehen. Ein Kompetenzmodell und ein „Anerkennungsverfahrens für die Kompetenzen von Lehrenden in der Erwachsenen- und Weiterbildung” –  das klang interessant. In meiner langen Zeit als Trainer, Dozent, Lehrbeauftragter und Professor (FH) hatte ich sehr viele gute Lehrende kennen gelernt aber leider immer wieder auch von Seiten der Studenten oder Teilnehmer von solchen gehört, denen entweder Fachwissen oder methodisch-didaktisches Rüstzeug oder gar beides fehlte. Ein Anerkennungsverfahren kann da für die Qualität der Erwachsenen- und Weiterbildung nur positiv sein. Also entschloss ich mich das Angebot wahrzumehmen und meine eigene Kompetenzbilanz zu ermittein.

Weiterlesen

13. Mai 2020

delegieren 1024

Richtig delegieren nicht nur für die Führung aus dem Home Office

Spreche ich bei Führungskräften, Teamleitern oder Projektmanagern das Thema Delegieren an, kommt als Assoziation Aufgaben delegieren.

  • Was heißt es Aufgaben zu delegieren?
  • Wenn ich Aufgaben delegiere, wer trägt die Verantwortung für die Erledigung?
  • Wer trifft Entscheidungen, die anfallen, während der Ausführende die Aufgaben abarbeitet?
  • Ist es mir wichtig, dass die Aufgabe erledigt wird oder auch wie genau?

Weiterlesen

20. April 2020

home office

Produktivität im Home Office

Gestern erreichte mich eine Mail in der behauptet wurde, dass Mitarbeiter, die keine Home-Office Erfahrung haben, eine Produktivität von ca 65 - 75 % haben. Daraus wurde dann geschlossen, dass diese Mitarbeiter dringend Schulung in Selbst- und Zeitmanagement brauchen.

Abgesehen davon, dass es keinen Hinweis darauf gab, woher die Zahlen stammen, ist die Frage, ob diese Mitarbeiter im Büro produktiver sind, wie Produktivität gemessen wird und ob die überhaupt höher sein kann. Als Senior Solution und Enterprise Architect habe ich wiederholt entsprechende Auswertungen für meine Auftraggeber machen dürfen, z.B. um die Service-Kosten zu kalkulieren. Allgemein nennt man das Deckungsbeitragsrechnung. Die folgenden Aussagen basieren auf Auswertungen aus Arbeitszeitrapports aus unterschiedlichen Branchen zugrunde, in denen Arbeit im Home Office grundsätzlich möglich ist, die aber zu dem Zeitpunkt nur in geringem Maß Home Office Anteile hatten.

Weiterlesen